Angebote zu "Andrea" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Beetz, Andrea: Leseförderung mit Hund
23,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05/2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Leseförderung mit Hund, Titelzusatz: Grundlagen und Praxis, Autor: Beetz, Andrea // Heyer, Meike, Verlag: Reinhardt Ernst // Ernst Reinhardt Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Förderung // pädagogisch // Leseförderung // Tiere und Gesellschaft // Pädagogische Psychologie // Grundschule und Sekundarstufe I // Didaktische Kompetenz und Lehrmethoden // Sozialwesen und soziale Dienste, Rubrik: Sozialpädagogik, Seiten: 130, Abbildungen: 18 Abbildungen, Gewicht: 253 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Bachert:Finanzierung von Sozialunterneh
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.06.2018, Medium: Bundle, Einband: Kartoniert / Broschiert, Inhalt: Taschenbuch, Titel: Finanzierung von Sozialunternehmen, Titelzusatz: Theorie / Praxis / Anwendung, Auflage: 2. Auflage von 2018 // 2. aktualisierte Auflage, Autor: Bachert, Robert, Redaktion: Dreizler, Andrea, Verlag: Lambertus-Verlag // Lambertus, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Sozial // Arbeit // Wirtschaft // Technik // Sozialeinrichtung // Finanzierung // Bank // Bankgeschäft // Bankbetriebslehre // Betriebslehre // Besitz // Grundbesitz // Grundeigentum // Sozialwesen und soziale Dienste // Industrien und Branchenstudien // Bankwirtschaft // Grundeigentum und Immobilien, Rubrik: Wirtschaft // Einzelne Wirtschaftszweige, Seiten: 235, Gewicht: 356 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Hausmann:Kunst- und Kulturmanagement
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07.06.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Kunst- und Kulturmanagement, Titelzusatz: Kompaktwissen für Studium und Praxis, Auflage: 2. Auflage von 2019 // 2. überarbeitete und erweiterte Aufl. 2019 // 2. überarbeitete und erweiterte Aufl. 2019. 2. Uberarbeite, Autor: Hausmann, Andrea, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Cultural Studies // Kulturwissenschaften // Wissenschaft // Kunst // Theorie // Philosophie // Psychologie // Soziologie // SOCIAL SCIENCE // Sociology // General // Soziale Gruppen: religiöse Gemeinschaften // Religion // allgemein, Rubrik: Soziologie, Seiten: 152, Abbildungen: Bibliographie, Reihe: Kunst- und Kulturmanagement, Informationen: Book, Gewicht: 229 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Hausmann, Andrea: Kunst- und Kulturmanagement
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07.06.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Kunst- und Kulturmanagement, Titelzusatz: Kompaktwissen für Studium und Praxis, Auflage: 2. Auflage von 2019 // 2. überarbeitete und erweiterte Aufl. 2019 // 2. überarbeitete und erweiterte Aufl. 2019. 2. Uberarbeite, Autor: Hausmann, Andrea, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Cultural Studies // Kulturwissenschaften // Wissenschaft // Kunst // Theorie // Philosophie // Psychologie // Soziologie // SOCIAL SCIENCE // Sociology // General // Soziale Gruppen: religiöse Gemeinschaften // Religion // allgemein, Rubrik: Soziologie, Seiten: 152, Abbildungen: Bibliographie, Reihe: Kunst- und Kulturmanagement, Informationen: Book, Gewicht: 229 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Policey in lokalen Räumen
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei der Wahrung der inneren Ordnung und für die Gewährleistung von Sicherheit waren zwischen dem Spätmittelalter und dem beginnenden 19. Jh. zahlreiche Amts- und Funktionsträger vor Ort tätig. Die funktionale und institutionelle Vielfältigkeit dieses Personals und dessen Einbindung in sehr verschiedenartige lokale und regionale Herrschaftsstrukturen haben die Erforschung dieses Felds praktischer Verwaltungstätigkeit erschwert. Der Arbeitskreis "Policey/Policey im vormodernen Europa" hat deshalb einschlägige Forschungsergebnisse auf einem Arbeitstreffen diskutiert, dessen Beiträge hier vorgelegt werden.Aus dem Inhalt: André Holenstein, Frank Konersmann, Josef Pauser, Gerhard Sälter: Der Arm des Gesetzes. Ordnungskräfte und gesellschaftliche Ordnung in der Vormoderne als Forschungsfeld - Ulrich Henselmeyer: Dienst - Ehre - Gewalt: Überlegungen zur Interpretation der Gewaltdelinquenz von Stadtknechten und Büttel in der spätmittelalterlichen Stadt - Andrea Bendlage: Von schergen und pütteln. Rekrutierung und soziale Herkunft niederer Polizeiknechte im 16. Jahrhundert - Achim Landwehr: Zwischen allen Stühlen. Lokale Amtsträger im frühneuzeitlichen Leonberg - Susanne Claudine Pils: Am Rand der Stadt. Die Wiener Stadtguardia im Spannungsfeld zwischen Stadt und Landesfürst - Gerhard Sälter: Ämterkäuflichkeit und öffentliche Ordnung. Zur Ökonomie des Ämterhandels bei Polizeibediensteten, Gerichtsdienern des Châtelet und Soldaten der städtischen Wache in Paris um 1700 - Bettina Blessing: Arbeitswelt und soziales Milieu der Regensburger Kontroll- und Straforgane (1660-1809) - Barbara Krug-Richter: Zwischen Dorf und Gericht. Tätigkeitsbereiche, Amtspraxis und soziale Stellung des Gerichtsdieners in einer ländlich-lokalen Gesellschaft der Frühen Neuzeit - Josef Pauser: waß der Scherg da zu schaffen thuen hab. Amtspraxis und soziale Stellung subalternen Exekutiv- und Justizpersonals am Beispiel der Gerichtsdiener in der niederösterreichischen Stadt Zwettl (1550-1750) - Martin Scheutz: Ein Diener zweier Herren - der zwischen Markt und Landgericht zerrissene Gerichtsdiener. Eine Fallstudie aus Niederösterreich im 18. Jahrhundert - Gerhard Fritz: Stadtknechte, Nachtwächter, Büttel. Lokales Sicherheitspersonal in Württemberg und benachbarten Territorien im 18. Jahrhundert - Karl Härter: Der Kreisleutnant des Oberrheinischen Reichskreises. Entwicklung, Praxis und Scheitern eines supraterritorialen paramilitärischen Polizeiorgans im 18. Jahrundert - André Holenstein: Zwischen Policey und Polizei. Die badischen Hatschiere und die Professionalisierung staatlicher Exekutivkräfte im 18. und frühen 19. Jahrhundert - Jutta Nowosadtko: Militärpolizei? Die innerstaatlichen Aufgaben der stehenden Heere des Ancien Régime als Forschungsproblem, erläutert am Beispiel des Fürstbistums Münster - Ralf Pröve: Genossenschaftliche Schutzkonzeption und die Krise der gesellschaftlichen Ordnung. Stadtbürger als Hilfspolizisten am Ende Alteuropas (1750-1848) - Justus Goldmann: ... Hat die Obrigkeit für die Rettung der Scheintodten ohne Zeitverlust zu sorgen. Praxis und Konflikte der Erstversorgung von medizinischen Notfällen im späten 18. und im 19. Jahrhundert - Vadim Oswalt: Akteure an der komplexen Peripherie des Staates. Württembergische Exekutivkräfte als Agenten staatlicher Massenpädagogik und die ländliche Lebenswelt Oberschwabens im 19. Jahrhundert.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Wohnbaukultur in Österreich. Geschichte und Per...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die österreichische Wohnbaukultur gilt international als Best-Practice-Modell, vor allem der soziale Wohnbau in Wien blickt auf eine bald 100-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Doch in den letzten Jahrzehnten fehlte es hierzulande an zukunftsweisenden politischen Ideen und Maßnahmen. Gesetzliche Regelungen der Vergangenheit erweisen sich zunehmend als Hindernis bei der Bewältigung gegenwärtiger ökologischer, ökonomischer und sozialer Herausforderungen.Ein Umdenken und Neu-Denken der Wohn(bau)politik ist gefragt. Die vorliegende Publikation versammelt Beiträge aus Wissenschaft und Praxis, bietet einen interdisziplinären Überblick über Geschichte und Perspektiven österreichischer Wohnbaukultur und weist nachdrücklich auf die Baustellen heutiger und zukünftiger Wohnpolitik hin.Mit Beiträgen u. a. von: Christian Aulinger, Christian Donner, Anton Holzapfel und Udo Weinberger, Hermann Knoflacher, Andrea Kunnert, Josef Mathis, Fritz Matzinger, Rainer Münz, Maik Novotny, Erich Raith, Cornelia Schindler und Rudolf Szedenik, Michaela Schinnagl, Reinhard Seiß, Robert Temel, Neslihan Turan-Berger, Gerlind Weber und Jörg Wippel.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Echtzeitmusik Berlin
44,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Aus der Perspektive der Beteiligten und einiger BeobachterInnenerforscht, dokumentiert und reflektiert das Buch Echtzeitmusik Berlin – Selbstbestimmung einer Szene ein vielschichtiges Phänomen innerhalb der Berliner Musikkultur, dessen Einfluss und Bedeutung weit über die Stadt hinauswirkt. In den Freiräumen des Ostteils der Stadt nach dem Mauerfall entstanden und in einem kulturellen Koordinatensystem aus Hausbesetzung und freier Improvisation, Punk und Neuer Musik, sozialem Experiment und Performancekunst wurzelnd, hat die Echtzeitmusik-Szene in den vergangenen zwei Jahrzehnten eine bewegte musikalische und soziale Entwicklungsgeschichte durchlaufen und sich zu einer grossen Bandbreite weitestgehend experimenteller Musikformen ausdifferenziert, die an so unterschiedliche Bereiche wie Noise, Electronica, Trash-Pop, Free Jazz und zeitgenössische komponierte Musik, aber auch Performance- und Klangkunst angrenzen. Dieses Buch ist eine theoretische Annäherung an eine aus der Praxis heraus sich konstituierende Szene, die mit jedem einzelnen Beitrag sich selbst beschreibt, sich schreibend erfindet, bestimmt und positioniert. Ein Akt verbaler Sichtbarmachung. Es gibt nicht die Geschichte, sondern nur eine Vielzahl von Geschichten, nicht die Theorie, sondern unterschiedlichste, teils widerstreitende Konzeptionen und Herangehensweisen. Echtzeitmusik – Selbstbestimmung einer Szene spiegelt diese Multiperspektivität wider und versteht sich nicht allein als eine Dokumentation einer Geschichte der Echtzeitmusik, sondern ist selbst Teil davon. Shaped by the perspectives of participants and various observers, the book Echtzeitmusik Berlin – Self-Defining a Scene investigates, documents, and reflects on a multilayered phenomenon within Berlin’s musical culture, a phenomenon whose influence and meaning has effects that extend far beyond Berlin itself. Having emerged in the open spaces of the city’s east side after the fall of the Berlin Wall, and rooted in a cultural coordinate system made up of squats and free improvisation, punk and New Music, social experimentation and performance art, the Echtzeitmusik scene has passed through an eventful history of musical and social development and matured into a wide spectrum of predominantly experimental forms of music, bordering on fields as varied as noise, electronica, trash pop, free jazz, and contemporary composed music, not to mention performance and sound art. This book is a theoretical approach to a scene that constituates itself through practice, that describes itself with every single contribution here, that invents, defines, and positions itself through writing. It is a verbal act of uncovering. There is not the history, but a myriad of histories, not the theory, but the widest range of somewhat discordant conceptions and approaches. Echtzeitmusik – Self-Defining a Scene mirrors this multiperspectivity. It is more than a mere documentation of the history of Echtzeitmusik, it might be considered a part of this history. Theoretische Texte, Erinnerungen, Statements und künstlerische Beiträge von / Theoretical texts, memories, statements and artwork by Thomas Ankersmit, Harald Ansorge, Serge Baghdassarians, Boris Baltschun, Jürg Bariletti, Johannes Bauer, Burkhard Beins, Marta Blažanović, Nicholas Bussmann, Lucio Capece, Diego Chamy, Clare Cooper, Werner Dafeldecker, Rhodri Davies, Bertrand Denzler, Bill Dietz, Axel Dörner, Phil Durrant, Ekkehard Ehlers, Sabine Ercklentz, Andrea Ermke, Kai Fagaschinski, Fernanda Farah, Kerstin Fuchs, Björn Gottstein, Matthias Haenisch, Hanna Hartman, Franz Hautzinger, Robin Hayward, Teresa Iten, Sven-Åke Johansson, Margareth Kammerer, Christian Kesten, Annette Krebs, Christof Kurzmann, Greg Malcolm, Thomas Meadowcroft, Chico Mello, Thomas Millroth, Toshimaru Nakamura, Gisela Nauck, Vered Nethe, Andrea Neumann, Nina Polaschegg, Michael Renkel, Ana Maria Rodriguez, Adeline Rosenstein, Arthur Rother, Olaf Rupp, Ignaz Schick, Ulf Sievers, Stefan Streich, T. Turner, Michael Vorfeld, Antje Vowinckel und Steffi Weismann

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Borderline
37,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der vorliegende Sammelband 'Borderline - Strategien und Taktiken für Kunst und soziale Praxis' ist Dokumentation und Erweiterung des gleichnamigen Kongress, der im Sommer 2001 in Wiesbaden stattfand. Wie schon der Kongress, so versteht sich auch diese Materialsammlung als Beitrag in der Diskussion um die gesellschaftliche Verortung und die sozialen Implikationen von Kunstproduktion, -distrubition und -rezeption. Mit Beiträgen von: Florian Schneider, UBERMORGEN, Sascha Büttner, Reinhold Grether, schleuser.net, Wochenklausur, Verena Kuni, Holger Kube Ventura, Stefan Römer, AG Retrograde Strategien, monochrom, fingerweb, Reinigungsgesellschaft, Szuper Gallery, KioskShop Berlin, Andrea Knobloch, Stefan Beck, Mario Herguetta, Josephine Bosma, modukit, Sebastian Lütgert, n0name, Heinrich Dubel und Atelier Bratwurst.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Borderline
19,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Der vorliegende Sammelband 'Borderline - Strategien und Taktiken für Kunst und soziale Praxis' ist Dokumentation und Erweiterung des gleichnamigen Kongress, der im Sommer 2001 in Wiesbaden stattfand. Wie schon der Kongress, so versteht sich auch diese Materialsammlung als Beitrag in der Diskussion um die gesellschaftliche Verortung und die sozialen Implikationen von Kunstproduktion, -distrubition und -rezeption. Mit Beiträgen von: Florian Schneider, UBERMORGEN, Sascha Büttner, Reinhold Grether, schleuser.net, Wochenklausur, Verena Kuni, Holger Kube Ventura, Stefan Römer, AG Retrograde Strategien, monochrom, fingerweb, Reinigungsgesellschaft, Szuper Gallery, KioskShop Berlin, Andrea Knobloch, Stefan Beck, Mario Herguetta, Josephine Bosma, modukit, Sebastian Lütgert, n0name, Heinrich Dubel und Atelier Bratwurst.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot