Angebote zu "Elementarpädagogik" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Kreative Bewegungsspiele
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Auf die Plätze fertig los! Rennen und bewegen! Brechen Sie zu neuen Zeiten auf - mit den kreativen Bewegungsspielen von Renate Zimmer! Die renommierte Autorin repräsentiert ihren Klassiker mit bereits 70.000 Exemplaren in einer überarbeiteten Neuausgabe. Die spritzigen Spiele benötigen vor allem eines: Die Fantasie und Kreativität der Kinder. Was benötigen sie dagegen nicht: teure Materialien. Weder ein perfekt ausgestatteter Bewegungsraum noch ein überbordender Materialfundus ist vonnöten. Ein oft von den Erwachsenen achtlos weggeworfener Gegenstand reicht aus, die kindliche Fantasie zu beflügeln. Die Aufgabe von Eltern oder Erziehern und Erzieherinnen? Einzig diese Kreativität ohne viel Aufwand und Mühe zu Hause oder in der Kita zu erhalten und zu stärken. Mit diesem Praxisbuch ein Leichtes. Schaffen Sie mit den vielfältigen Anregungen neue Bewegungsanreize in Ihrer Kita, fördern sie gleichzeitig neue Sinneszusammenhänge und vor allen wecken Sie die Neugier der Kinder mit der Idee, sich auf Neues einzulassen. Egal ob ein Pappkarton zum Piratenschiff wird oder das Kissen zu einem unbekannten Flugobjekt, die Kreativität der Kinder wird mit den bereitgestellten Spielideen gefördert und gefordert. Alle vielfältigen Spielideen eignen sich für die tägliche Praxis. Entdecken Sie gemeinsam mit den Kindern die Freude an Bewegung, Kreativität und Ausdauer. Wie von alleine schaffen Sie es den gesamtem Körper in Bewegung zu setzen. Alle Spiele sind darauf angelegt die körperliche, soziale, psychische und kognitive Entwicklung des Kindes zu fördern. Unbestritten ist dabei die herausragende Bedeutung der Bewegungserziehung in der Elementarpädagogik. In diesem Grundlagenwerk werden deswegen von A wie 'Ausstattung' bis Z wie 'Ziele' Tipps, Erklärungen und Ratschläge für eine besonders leichte Umsetzung der Spielideen gegeben. Diese Fülle an spielbetonten, praxisnahen Bewegungsangeboten knüpft direkt an den kreativen Umgang der Kinder mit Geräten, Materialien und Spielobjekten an. 'Bewegungserziehung im Kindergarten - Bewegung mit Kindern - muss gleichermassen Spielen mit und Lernen von Kindern sein'. Die Kreativen Bewegungsspiele demnach ein Musthave für jede Kita.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Wenn die Melodie des Abschieds kein Gehör findet
55,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Nicht alle Kinder zeigen den Erwachsenen, wie schmerzlich die Trennung von ihren Eltern zu Beginn der Kita-Zeit für sie ist. Ihre Verlustangst, Ohnmacht, Verzweiflung oder auch Wut werden dann oft nicht erkannt und die Kinder bleiben damit allein – ihre Melodie des Abschieds findet kein Gehör: Die wichtige Eingewöhnung in die erste soziale Gruppe abseits der Familie droht zu scheitern. Es ist zwar bekannt, dass es dabei eine Wechselwirkung zwischen dem kindlichen Belastungserleben und dem Verhalten der PädagogInnen gibt, jedoch werden die stillen Zeichen des Kummers tatsächlich kaum systematisch bedacht. Das zentrale Anliegen der Autorin ist die theoretische Aufbereitung gerade dieser stillen, nicht offensichtlichen Affektäusserungen unter Bezugnahme auf psychoanalytische Theorien zur Affektregulation. Dabei folgt sie insbesondere der Frage, welche Bedeutung die Beziehungserfahrungen, die die Kinder in Situationen der Eingewöhnung machen, für das kindliche Belastungserleben haben und welche Prozesse der Affektregulation damit in Gang kommen. Anhand ausgewählter Fallausschnitte stellt die Autorin zentrale Ergebnisse ihrer psychoanalytisch orientierten Untersuchung vor. Sie schliesst das Buch mit Überlegungen zu Konsequenzen für die pädagogische Praxis sowie für den Aus- und Weiterbildungsbereich im Feld der Elementarpädagogik.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Die (Un-)Möglichkeit der Zertifizierung von Tag...
105,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Analyse der (Un-)Möglichkeit der Zertifizierung von Tageseinrichtungen für Kinder. Losgelöst von der Überprüfung der rein technischen Umsetzbarkeit der Zertifizierung wird es darum gehen, zu eruieren, welche Chancen und welchen Nutzen auf der einen, sowie welches Risiko und welchen Aufwand auf der anderen Seite die Zertifizierung für die Kindertageseinrichtungen mit sich bringt. Das hier zu untersuchende Instrument der Zertifizierung steht in einem direkten Zusammenhang mit dem Thema Qualitätsmanagement, welches seit geraumer Zeit auch in die Diskussion im Bereich der Kindertageseinrichtungen Einzug erhalten hat. Aus diesem Grunde werde ich zunächst allgemein darstellen, wie betriebswirtschaftliche Elemente Einzug in die Soziale Arbeit erhalten haben, um anschliessend das Thema Qualitätsmanagement als ein solches Element konkret mit seinen Auswirkungen im Bereich der Kindertageseinrichtungen zu betrachten. Ich verfasse die Arbeit in der Annahme, dass es Alternativmethoden zur Zertifizierung gibt und werde aus diesem Grunde nach der Betrachtung dieses Instruments untersuchen, ob derartige Alternativen evtl. bereits in anderen Feldern der Sozialen Arbeit existent sind und für die Kindertageseinrichtungen adaptiert werden können. Da es für die gesteuerte flächendeckende Einführung von Qualitätsmanagement in der Elementarpädagogik eine Institution geben sollte, die dieses koordiniert, werde ich untersuchen, welche Rolle die öffentliche Jugendhilfe gegenwärtig in der Qualitätsdiskussion im Feld der Kindertageinrichtungen einnimmt und in einem weiteren Schritt dann herausarbeiten, wie sich diese Rolle eingedenk der Alternativen zur Zertifizierung zukünftig aussehen könnte. Ferner werde ich in meiner Arbeit auch die aktuelle Diskussion zum Thema Qualitätsmanagement in der Praxis der Kindertageseinrichtungen miteinbeziehen, um das formulierte Ziel dieser Arbeit mittels einer breiten Argumentationsbasis erreichen zu können. Hauptsächlich werde ich meine Analyse auf eine Auswertung aktueller Literatur zum Thema aufbauen. Ich werde damit beginnen, die für die Untersuchung zentralen Begrifflichkeiten zu bestimmen. Weitere aus dem Bereich der Betriebswirtschaftslehre einfliessende Begriffe finden ihre Erklärung im angehängten Glossar. Aus Gründen der Lesbarkeit werde ich an der tradierten männlichen Form der Bezeichnung [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Wer musiziert, kann sich auch bewegen. Förderun...
33,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,7, HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst - Fachhochschule Hildesheim, Holzminden, Göttingen (Soziale Arbeit und Gesundheit), Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Frau K. v. B. hat eine beachtliche Thesis vorgelegt, die aus Sicht von Bildung und Erziehung sehr wesentliche Aspekte zusammengetragen und weitgehend sehr schön diskutiert hat, dies mit leichten Abstrichen durch die Praxis. Sie hat beeindruckend frühkindliche Erziehung in ihrer aktuellen Notwendigkeit entwickelt und fachimmanent zugespitzt. Die Problematik bei einer solchen rein fachlichen Zuspitzung ist, dass Erziehung so leicht im 'luftleeren Raum' verharrt (s. Schlüsselkompetenzen)., Abstract: Im niedersächsischen Bildungs- und Orientierungsplan, der in sieben Lernfelder unterteilt ist, umfasst das 7. Lernfeld 'Ästhetische Bildung' alles sinnliche Wahrnehmen und Empfinden. Über die taktile, olfaktorische, gustatorische, auditive und visuelle Sinneswahrnehmung nimmt das Kind Kontakt zu seiner Umwelt auf. Das Wahrgenommene löst Gefühle aus und wird mit dem bisherig Erlernten verknüpft. Diese ästhetischen Erfahrungen bilden die Grundlage für kognitive Strukturen. Durch kreative Ausdrucksmittel können Kinder in Kindertageseinrichtungen diverse handwerkliche Techniken, den Umgang mit Instrumenten, mit den Händen klatschen oder auf etwas schlagen, selber ausprobieren und sich aneignen. Diese Arbeit bezieht sich speziell auf die 'Förderung der Motorik im Kindergartenalter durch musikalische Früherziehung.' Ziel dieser Arbeit ist, die beiden Komponenten Musik und Bewegung zusammenzuführen und eine Verbindung/Abhängigkeit zueinander aufzuzeigen. Des Weiteren wird dem Leser in dieser Arbeit neben der Förderung der Motorik durch die MFE, die Betonung der Ganzheitlichkeit des Ansatzes aufgezeigt und verdeutlicht. Das Ziel sowie die zentrale Fragestellung der Arbeit werden in der Einleitung vorgestellt. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit soll der Frage nachgegangen werden, welche Bedeutung sowohl die Bewegung als auch die Musik haben und welche pädagogischen Implikationen für die Arbeit in Kindertageseinrichtungen in der Elementarpädagogik für Kinder und Erzieher damit verbunden sind. Ein Grund, warum sich der Leser mit diesem Thema beschäftigen sollte, besteht darin, dass Musik eine Faszination bei Kindern auslöst. Sie verbinden mit dem Musizieren grundlegend positive Gedanken und können sich in ihrem Handeln und Tun selbst ausprobieren. Ein weiterer Grund ist der Bewegungsaspekt in der Musik. Die Bewegung dient als physische Ausdrucksform, die allen Menschen zugänglich und somit universell ist und nie separat zu der Musik betrachtet wird. Ein zusätzlicher Grund, warum sich diese Arbeit mit der Förderung der Motorik im Kindergartenalter durch musikalische Früherziehung befasst, ist die Aufklärung der Erzieher bei dieser Thematik. Mit dieser Motivation hat sich die Verfasserin mit dieser Aufgabenstellung genauer auseinandergesetzt, denn über Musik wird zunächst eher vereinfachend und vorurteilsvoll gedacht. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Wenn die Melodie des Abschieds kein Gehör findet
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Nicht alle Kinder zeigen den Erwachsenen, wie schmerzlich die Trennung von ihren Eltern zu Beginn der Kita-Zeit für sie ist. Ihre Verlustangst, Ohnmacht, Verzweiflung oder auch Wut werden dann oft nicht erkannt und die Kinder bleiben damit allein – ihre Melodie des Abschieds findet kein Gehör: Die wichtige Eingewöhnung in die erste soziale Gruppe abseits der Familie droht zu scheitern. Es ist zwar bekannt, dass es dabei eine Wechselwirkung zwischen dem kindlichen Belastungserleben und dem Verhalten der PädagogInnen gibt, jedoch werden die stillen Zeichen des Kummers tatsächlich kaum systematisch bedacht. Das zentrale Anliegen der Autorin ist die theoretische Aufbereitung gerade dieser stillen, nicht offensichtlichen Affektäußerungen unter Bezugnahme auf psychoanalytische Theorien zur Affektregulation. Dabei folgt sie insbesondere der Frage, welche Bedeutung die Beziehungserfahrungen, die die Kinder in Situationen der Eingewöhnung machen, für das kindliche Belastungserleben haben und welche Prozesse der Affektregulation damit in Gang kommen. Anhand ausgewählter Fallausschnitte stellt die Autorin zentrale Ergebnisse ihrer psychoanalytisch orientierten Untersuchung vor. Sie schließt das Buch mit Überlegungen zu Konsequenzen für die pädagogische Praxis sowie für den Aus- und Weiterbildungsbereich im Feld der Elementarpädagogik.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Kreative Bewegungsspiele
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf die Plätze fertig los! Rennen und bewegen! Brechen Sie zu neuen Zeiten auf - mit den kreativen Bewegungsspielen von Renate Zimmer! Die renommierte Autorin repräsentiert ihren Klassiker mit bereits 70.000 Exemplaren in einer überarbeiteten Neuausgabe. Die spritzigen Spiele benötigen vor allem eines: Die Fantasie und Kreativität der Kinder. Was benötigen sie dagegen nicht: teure Materialien. Weder ein perfekt ausgestatteter Bewegungsraum noch ein überbordender Materialfundus ist vonnöten. Ein oft von den Erwachsenen achtlos weggeworfener Gegenstand reicht aus, die kindliche Fantasie zu beflügeln. Die Aufgabe von Eltern oder Erziehern und Erzieherinnen? Einzig diese Kreativität ohne viel Aufwand und Mühe zu Hause oder in der Kita zu erhalten und zu stärken. Mit diesem Praxisbuch ein Leichtes. Schaffen Sie mit den vielfältigen Anregungen neue Bewegungsanreize in Ihrer Kita, fördern sie gleichzeitig neue Sinneszusammenhänge und vor allen wecken Sie die Neugier der Kinder mit der Idee, sich auf Neues einzulassen. Egal ob ein Pappkarton zum Piratenschiff wird oder das Kissen zu einem unbekannten Flugobjekt, die Kreativität der Kinder wird mit den bereitgestellten Spielideen gefördert und gefordert. Alle vielfältigen Spielideen eignen sich für die tägliche Praxis. Entdecken Sie gemeinsam mit den Kindern die Freude an Bewegung, Kreativität und Ausdauer. Wie von alleine schaffen Sie es den gesamtem Körper in Bewegung zu setzen. Alle Spiele sind darauf angelegt die körperliche, soziale, psychische und kognitive Entwicklung des Kindes zu fördern. Unbestritten ist dabei die herausragende Bedeutung der Bewegungserziehung in der Elementarpädagogik. In diesem Grundlagenwerk werden deswegen von A wie 'Ausstattung' bis Z wie 'Ziele' Tipps, Erklärungen und Ratschläge für eine besonders leichte Umsetzung der Spielideen gegeben. Diese Fülle an spielbetonten, praxisnahen Bewegungsangeboten knüpft direkt an den kreativen Umgang der Kinder mit Geräten, Materialien und Spielobjekten an. 'Bewegungserziehung im Kindergarten - Bewegung mit Kindern - muss gleichermaßen Spielen mit und Lernen von Kindern sein'. Die Kreativen Bewegungsspiele demnach ein Musthave für jede Kita.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Wenn die Melodie des Abschieds kein Gehör findet
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Nicht alle Kinder zeigen den Erwachsenen, wie schmerzlich die Trennung von ihren Eltern zu Beginn der Kita-Zeit für sie ist. Ihre Verlustangst, Ohnmacht, Verzweiflung oder auch Wut werden dann oft nicht erkannt und die Kinder bleiben damit allein – ihre Melodie des Abschieds findet kein Gehör: Die wichtige Eingewöhnung in die erste soziale Gruppe abseits der Familie droht zu scheitern. Es ist zwar bekannt, dass es dabei eine Wechselwirkung zwischen dem kindlichen Belastungserleben und dem Verhalten der PädagogInnen gibt, jedoch werden die stillen Zeichen des Kummers tatsächlich kaum systematisch bedacht. Das zentrale Anliegen der Autorin ist die theoretische Aufbereitung gerade dieser stillen, nicht offensichtlichen Affektäußerungen unter Bezugnahme auf psychoanalytische Theorien zur Affektregulation. Dabei folgt sie insbesondere der Frage, welche Bedeutung die Beziehungserfahrungen, die die Kinder in Situationen der Eingewöhnung machen, für das kindliche Belastungserleben haben und welche Prozesse der Affektregulation damit in Gang kommen. Anhand ausgewählter Fallausschnitte stellt die Autorin zentrale Ergebnisse ihrer psychoanalytisch orientierten Untersuchung vor. Sie schließt das Buch mit Überlegungen zu Konsequenzen für die pädagogische Praxis sowie für den Aus- und Weiterbildungsbereich im Feld der Elementarpädagogik.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Wer musiziert, kann sich auch bewegen. Förderun...
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,7, HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst - Fachhochschule Hildesheim, Holzminden, Göttingen (Soziale Arbeit und Gesundheit), Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Frau K. v. B. hat eine beachtliche Thesis vorgelegt, die aus Sicht von Bildung und Erziehung sehr wesentliche Aspekte zusammengetragen und weitgehend sehr schön diskutiert hat, dies mit leichten Abstrichen durch die Praxis. Sie hat beeindruckend frühkindliche Erziehung in ihrer aktuellen Notwendigkeit entwickelt und fachimmanent zugespitzt. Die Problematik bei einer solchen rein fachlichen Zuspitzung ist, dass Erziehung so leicht im 'luftleeren Raum' verharrt (s. Schlüsselkompetenzen)., Abstract: Im niedersächsischen Bildungs- und Orientierungsplan, der in sieben Lernfelder unterteilt ist, umfasst das 7. Lernfeld 'Ästhetische Bildung' alles sinnliche Wahrnehmen und Empfinden. Über die taktile, olfaktorische, gustatorische, auditive und visuelle Sinneswahrnehmung nimmt das Kind Kontakt zu seiner Umwelt auf. Das Wahrgenommene löst Gefühle aus und wird mit dem bisherig Erlernten verknüpft. Diese ästhetischen Erfahrungen bilden die Grundlage für kognitive Strukturen. Durch kreative Ausdrucksmittel können Kinder in Kindertageseinrichtungen diverse handwerkliche Techniken, den Umgang mit Instrumenten, mit den Händen klatschen oder auf etwas schlagen, selber ausprobieren und sich aneignen. Diese Arbeit bezieht sich speziell auf die 'Förderung der Motorik im Kindergartenalter durch musikalische Früherziehung.' Ziel dieser Arbeit ist, die beiden Komponenten Musik und Bewegung zusammenzuführen und eine Verbindung/Abhängigkeit zueinander aufzuzeigen. Des Weiteren wird dem Leser in dieser Arbeit neben der Förderung der Motorik durch die MFE, die Betonung der Ganzheitlichkeit des Ansatzes aufgezeigt und verdeutlicht. Das Ziel sowie die zentrale Fragestellung der Arbeit werden in der Einleitung vorgestellt. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit soll der Frage nachgegangen werden, welche Bedeutung sowohl die Bewegung als auch die Musik haben und welche pädagogischen Implikationen für die Arbeit in Kindertageseinrichtungen in der Elementarpädagogik für Kinder und Erzieher damit verbunden sind. Ein Grund, warum sich der Leser mit diesem Thema beschäftigen sollte, besteht darin, dass Musik eine Faszination bei Kindern auslöst. Sie verbinden mit dem Musizieren grundlegend positive Gedanken und können sich in ihrem Handeln und Tun selbst ausprobieren. Ein weiterer Grund ist der Bewegungsaspekt in der Musik. Die Bewegung dient als physische Ausdrucksform, die allen Menschen zugänglich und somit universell ist und nie separat zu der Musik betrachtet wird. Ein zusätzlicher Grund, warum sich diese Arbeit mit der Förderung der Motorik im Kindergartenalter durch musikalische Früherziehung befasst, ist die Aufklärung der Erzieher bei dieser Thematik. Mit dieser Motivation hat sich die Verfasserin mit dieser Aufgabenstellung genauer auseinandergesetzt, denn über Musik wird zunächst eher vereinfachend und vorurteilsvoll gedacht. [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Die (Un-)Möglichkeit der Zertifizierung von Tag...
59,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Analyse der (Un-)Möglichkeit der Zertifizierung von Tageseinrichtungen für Kinder. Losgelöst von der Überprüfung der rein technischen Umsetzbarkeit der Zertifizierung wird es darum gehen, zu eruieren, welche Chancen und welchen Nutzen auf der einen, sowie welches Risiko und welchen Aufwand auf der anderen Seite die Zertifizierung für die Kindertageseinrichtungen mit sich bringt. Das hier zu untersuchende Instrument der Zertifizierung steht in einem direkten Zusammenhang mit dem Thema Qualitätsmanagement, welches seit geraumer Zeit auch in die Diskussion im Bereich der Kindertageseinrichtungen Einzug erhalten hat. Aus diesem Grunde werde ich zunächst allgemein darstellen, wie betriebswirtschaftliche Elemente Einzug in die Soziale Arbeit erhalten haben, um anschließend das Thema Qualitätsmanagement als ein solches Element konkret mit seinen Auswirkungen im Bereich der Kindertageseinrichtungen zu betrachten. Ich verfasse die Arbeit in der Annahme, dass es Alternativmethoden zur Zertifizierung gibt und werde aus diesem Grunde nach der Betrachtung dieses Instruments untersuchen, ob derartige Alternativen evtl. bereits in anderen Feldern der Sozialen Arbeit existent sind und für die Kindertageseinrichtungen adaptiert werden können. Da es für die gesteuerte flächendeckende Einführung von Qualitätsmanagement in der Elementarpädagogik eine Institution geben sollte, die dieses koordiniert, werde ich untersuchen, welche Rolle die öffentliche Jugendhilfe gegenwärtig in der Qualitätsdiskussion im Feld der Kindertageinrichtungen einnimmt und in einem weiteren Schritt dann herausarbeiten, wie sich diese Rolle eingedenk der Alternativen zur Zertifizierung zukünftig aussehen könnte. Ferner werde ich in meiner Arbeit auch die aktuelle Diskussion zum Thema Qualitätsmanagement in der Praxis der Kindertageseinrichtungen miteinbeziehen, um das formulierte Ziel dieser Arbeit mittels einer breiten Argumentationsbasis erreichen zu können. Hauptsächlich werde ich meine Analyse auf eine Auswertung aktueller Literatur zum Thema aufbauen. Ich werde damit beginnen, die für die Untersuchung zentralen Begrifflichkeiten zu bestimmen. Weitere aus dem Bereich der Betriebswirtschaftslehre einfließende Begriffe finden ihre Erklärung im angehängten Glossar. Aus Gründen der Lesbarkeit werde ich an der tradierten männlichen Form der Bezeichnung [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot