Angebote zu "Erbe" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Archäologisches Erbe und soziale Praxis
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.09.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Archäologisches Erbe und soziale Praxis, Titelzusatz: Reflexionen aus Archäologie, Bauforschung und Ethnologie, Autor: Stohrer, Ulrike // El-Shohoumi, Nadia // Zabrana, Lilli // Arzhantseva, Irina // Tazhekeev, Azilkhan A. // Beck, Tina // Salman, Ibrahim // Gussone, Martin // Mollenhauer, Anne, Redaktion: Mollenhauer, Anne // Gussone, Martin // Lange, Katharina, Verlag: Reimer, Dietrich, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Asien // Erdteil // Zentralasien // Mittelasien // Afrika // Nordafrika // Interdisziplinär // Interdisziplinarität // Anthropologie // Kulturanthropologie // Geschichte // Theorie // Philosophie // Archäologie // Archäologe // Interdisziplinäre Studien // Geschichte: Theorie und Methoden // Archäologische Wissenschaften // Methoden // Techniken // Sozial // und Kulturgeschichte, Rubrik: Geschichte // Sonstiges, Seiten: 136, Abbildungen: mit ca. 15 Farb- und 24 s/w-Abbildungen, Gewicht: 267 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Archäologisches Erbe und soziale Praxis
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.09.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Archäologisches Erbe und soziale Praxis, Titelzusatz: Reflexionen aus Archäologie, Bauforschung und Ethnologie, Autor: Stohrer, Ulrike // El-Shohoumi, Nadia // Zabrana, Lilli // Arzhantseva, Irina // Tazhekeev, Azilkhan A. // Beck, Tina // Salman, Ibrahim // Gussone, Martin // Mollenhauer, Anne, Redaktion: Mollenhauer, Anne // Gussone, Martin // Lange, Katharina, Verlag: Reimer, Dietrich, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Asien // Erdteil // Zentralasien // Mittelasien // Afrika // Nordafrika // Interdisziplinär // Interdisziplinarität // Anthropologie // Kulturanthropologie // Geschichte // Theorie // Philosophie // Archäologie // Archäologe // Interdisziplinäre Studien // Geschichte: Theorie und Methoden // Archäologische Wissenschaften // Methoden // Techniken // Sozial // und Kulturgeschichte, Rubrik: Geschichte // Sonstiges, Seiten: 136, Abbildungen: mit ca. 15 Farb- und 24 s/w-Abbildungen, Gewicht: 267 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Archäologisches Erbe und soziale Praxis
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Archäologisches Erbe und soziale Praxis
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Archäologisches Erbe und soziale Praxis
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Archäologisches Erbe und soziale Praxis ab 29.9 € als Taschenbuch: Reflexionen aus Archäologie Bauforschung und Ethnologie. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
"Alle Verhältnisse umzuwerfen ... und die Mächt...
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Ist es nicht gewagt, den kategorischen Imperativ von Marx mit einer Zeile aus dem "Magnificat" des Lukas-Evangeliums zusammenzubringen? Wenn anlässlich des 200. Geburtstages von Marx aus christlicher und theologischer Perspektive auf ein gemeinsames Erbe verwiesen wird, dann gibt es dafür gute Gründe: Gerechtigkeitstraditionen in der Bibel und bei Marx, Analogien zwischen dem Fetischbegriff und der biblischen Götzenkritik.Hinzu kommt die Praxis der religiösen und katholischen Sozialisten, Allianzen von Christ innen und Marxist innen in den Befreiungsbewegungen in Lateinamerika, Afrika, Asien und auch Europa. Allen gemeinsam geht es um solidarischen Umgang mit Migration, gegen soziale Ungleichheit, Krieg und die Zerstörung des Planeten Erde - und um die Überwindung des Kapitalismus.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
"Alle Verhältnisse umzuwerfen ... und die Mächt...
17,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Ist es nicht gewagt, den kategorischen Imperativ von Marx mit einer Zeile aus dem "Magnificat" des Lukas-Evangeliums zusammenzubringen? Wenn anlässlich des 200. Geburtstages von Marx aus christlicher und theologischer Perspektive auf ein gemeinsames Erbe verwiesen wird, dann gibt es dafür gute Gründe: Gerechtigkeitstraditionen in der Bibel und bei Marx, Analogien zwischen dem Fetischbegriff und der biblischen Götzenkritik.Hinzu kommt die Praxis der religiösen und katholischen Sozialisten, Allianzen von Christ innen und Marxist innen in den Befreiungsbewegungen in Lateinamerika, Afrika, Asien und auch Europa. Allen gemeinsam geht es um solidarischen Umgang mit Migration, gegen soziale Ungleichheit, Krieg und die Zerstörung des Planeten Erde - und um die Überwindung des Kapitalismus.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Schulen, die es anders machen
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Schulen befinden sich im Umbruch. Immer mehr bildungspolitisch und pädagogisch bewusste Schulen machen sich auf den Weg, das Erbe der disziplinierenden und normierenden Industrieschule aus dem 19. und 20. Jahrhundert hinter sich zu lassen. Neue Lernwelten entstehen wie Inseln in einer Schullandschaft, die lange Zeit als äußert veränderungsresistent galt, was die Umsetzung pädagogischer Innovationen betrifft.Der Druck, unter dem heutige Bildungssysteme und damit jede Einzelschule steht, hat etwas in Bewegung gebracht, dessen Richtung noch nicht eindeutig bestimmt ist. Schule bewegt sich derzeit im Spannungsverhältnis verschiedener Kräfte, die - um es zuzuspitzen - zwischen den Bemühungen um eine kindzentrierte Pädagogik und den Verwertungslogiken des Kapitalismus (unter dem Motto des 'Fitwerdens' junger Menschen für den gesellschaftlichen und ökonomischen Konkurrenzkampf) balancieren. Trotz unterschiedlicher Interessen seitens der Ökonomie, der Politik und der Wissenschaft gehen die Forderungen aller in Richtung nachhaltiger Veränderung des Unterrichts und eines effizienteren Schulsystems.Die vorliegende Publikation unternimmt nun den Versuch, gute Praxis in Unterricht und Schule exemplarisch zu dokumentieren und die Entwicklungen innovativer Schulen in pädagogischer, bildungswissenschaftlicher und gesellschaftspolitischer Hinsicht zu reflektieren.Sechs Schulen - drei aus Österreich und drei aus Deutschland - stellen ihre Erfahrungen mit individualisierten Lernkulturen zur Diskussion. Eckpfeiler dieser sich verändernden Lernwelten sind das personalisierte und situierte Lernen, die soziale Dimension und die aktive (Mit-)Gestaltung der Lernprozesse durch die Lernenden. Die Heterogenität der SchülerInnen wird dabei als Chance und die Vielfalt der Lernsettings und der Lernwege als Notwendigkeit gesehen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Schulen, die es anders machen
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Schulen befinden sich im Umbruch. Immer mehr bildungspolitisch und pädagogisch bewusste Schulen machen sich auf den Weg, das Erbe der disziplinierenden und normierenden Industrieschule aus dem 19. und 20. Jahrhundert hinter sich zu lassen. Neue Lernwelten entstehen wie Inseln in einer Schullandschaft, die lange Zeit als äußert veränderungsresistent galt, was die Umsetzung pädagogischer Innovationen betrifft.Der Druck, unter dem heutige Bildungssysteme und damit jede Einzelschule steht, hat etwas in Bewegung gebracht, dessen Richtung noch nicht eindeutig bestimmt ist. Schule bewegt sich derzeit im Spannungsverhältnis verschiedener Kräfte, die - um es zuzuspitzen - zwischen den Bemühungen um eine kindzentrierte Pädagogik und den Verwertungslogiken des Kapitalismus (unter dem Motto des 'Fitwerdens' junger Menschen für den gesellschaftlichen und ökonomischen Konkurrenzkampf) balancieren. Trotz unterschiedlicher Interessen seitens der Ökonomie, der Politik und der Wissenschaft gehen die Forderungen aller in Richtung nachhaltiger Veränderung des Unterrichts und eines effizienteren Schulsystems.Die vorliegende Publikation unternimmt nun den Versuch, gute Praxis in Unterricht und Schule exemplarisch zu dokumentieren und die Entwicklungen innovativer Schulen in pädagogischer, bildungswissenschaftlicher und gesellschaftspolitischer Hinsicht zu reflektieren.Sechs Schulen - drei aus Österreich und drei aus Deutschland - stellen ihre Erfahrungen mit individualisierten Lernkulturen zur Diskussion. Eckpfeiler dieser sich verändernden Lernwelten sind das personalisierte und situierte Lernen, die soziale Dimension und die aktive (Mit-)Gestaltung der Lernprozesse durch die Lernenden. Die Heterogenität der SchülerInnen wird dabei als Chance und die Vielfalt der Lernsettings und der Lernwege als Notwendigkeit gesehen.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot