Angebote zu "Historischer" (417829 Treffer)

Ehe als soziale Praxis. Ein Überblick über die ...
€ 24.99
Angebot
€ 15.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 24.99 / in stock)

Ehe als soziale Praxis. Ein Überblick über die Untersuchung von Eheschließungen im Kontext historischer Studien: Benjamin Nowak

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Oct 1, 2018
Zum Angebot
Ehe als soziale Praxis. Ein Überblick über die ...
€ 24.99 *
ggf. zzgl. Versand

Ehe als soziale Praxis. Ein Überblick über die Untersuchung von Eheschließungen im Kontext historischer Studien:1. Auflage. Benjamin Nowak

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
Soziale Arbeit - die Handlungs- und Arbeitsfelder
€ 14.99 *
ggf. zzgl. Versand

Entstehung und Etablierung sozialpädagogischer Handlungs- und Arbeitsfelder Das Buch gibt eine Einführung in das Spektrum sozialpädagogischer Handlungs- und Arbeitsfelder. Wie haben sich diese Handlungs- und Arbeitsfelder konstituiert? Was sind die historischen, politischen, kulturellen und sozialen Hintergründe? Wie wurden die Handlungs- und Arbeitsfelder bisher geordnet und systematisiert? Ergebnis ist eine erweiterte Systematisierung der Handlungs- und Arbeitsfelder, ausgehend von einer intersektionalen Perspektive. Studierende der Sozialen Arbeit können sich mithilfe des Buches einen Überblick über die Arbeitsfelder Sozialer Arbeit verschaffen, was nicht nur für das Studium, sondern auch für die spätere Praxis eine unverzichtbare Grundlage darstellt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Soziale Arbeit - die Methoden und Konzepte
€ 14.99 *
ggf. zzgl. Versand

Einführung in die Methoden und Konzepte der Sozialen Arbeit Diese grundlegende Einführung bietet einen Überblick über Handlungsmethoden Sozialer Arbeit und arbeitet vor dem Hintergrund historischer und gesellschaftlicher Entwicklungen zentrale Begriffe und Rahmenbedingungen für sozialpädagogisches Handeln heraus. Die Autorin stellt die Strukturen, Prinzipien und Probleme methodischen Denkens und Handelns komprimiert vor und stellt Bezüge zu aktuellem Methodendiskussionen in der Sozialen Arbeit her. Neben den Grundstrukturen der unterschiedlichen Methoden werden auch strukturelle Gemeinsamkeiten vorgestellt. Ziel ist es, eine systematische Einführung in die professionellen Handlungsformen bzw. -möglichkeiten in der Sozialpädagogik/Sozialen Arbeit zu geben. Der Band hilft dabei, Methoden, Konzepte und Handlungsformen Sozialer Arbeit zu verstehen und bietet damit eine unverzichtbare Grundlage für Studium und Praxis Sozialer Arbeit.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Geschichte der Sozialen Arbeit - Quellentexte
€ 24.95 *
ggf. zzgl. Versand

Das Werk stellt sich der Aufgabe, die Fülle der Ergebnisse historischer Forschung im Bereich Sozialarbeit und Sozialpädagogik zu sichten und übersichtlich und anschaulich darzustellen, wobei in diesem Band die wichtigsten Quellentexte aus der Geschichte der Sozialen Arbeit vorgestellt werden. Die Geschichte Sozialer Arbeit ist gleichzeitig eine Professionsgeschichte wie auch eine Diskursgeschichte, d.h., sie umfasst die Beschäftigung mit Personen und Strukturen, mit Rechtsgrundsätzen, politischen Ideen und wissenschaftlichen Erkenntnissen, mit sozialreformerischen Forderungen und der Rekonstruktion der sozialen Praxis in Form von Protokollen und Berichten. Die Darstellung der großen Entwicklungslinien der Sozialen Arbeit basiert auf der Gesamtheit der entsprechenden Dokumente und Texte, welche in den einschlägigen Archiven und Sammlungen aufzufinden, aber nicht immer leicht zugänglich zu machen und einzuordnen sind. Für die Studierenden, die sich mit der Geschichte der Sozialen Arbeit beschäftigen, ist es deshalb außerordentlich hilfreich, auf den ´´Reprint´´ und die Kommentierung zentraler Texte zurückgreifen zu können.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Jugendamt und Jugendhilfe in der Bundesrepublik...
€ 19.99 *
ggf. zzgl. Versand

In der gegenwärtigen Diskussion zur Jugendhilfe scheint das Interesse an historischen und organisatorischen Fragestellungen neu zu erwachen: Jenseits naiver Projektion geschichtlicher Erfahrungen auf die Gegenwart rücken die Fragen nach geschichtlichen und organisatorischen Abhängigkeiten und damit der Veränderungsarbeit verfestigter Traditionen wiederstärker ins Bewusstsein. Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland wird entscheidend von der Aufgabenverteilung zwischen öffentlichen/behördlichen und freien/privaten Trägern der Jugendhilfe geprägt. Dabei genießen die freien Träger entsprechend dem Subsidiaritätsprinzip in weiten Bereichen einen bedingten Vorrang vor den öffentlichen Trägern. In diesem Band von Jürgen Gries und Dominik Ringler werden öffentliche und freie Träger der Jugendhilfe in ihrer historischen und organisatorischen Bedingtheit neu gesehen und auf ihren Geltungsanspruch hin befragt. Sie setzen mit der Jahrhundertwende zum 20. Jahrhunderts ein, als sich eine öffentliche, sozialpädagogisch orientierte Jugendhilfe zu entwickeln beginnt. Selbstverständnis, Organisation, Finanzierung und Subsidiarität der Trägerhaben sich bis heute grundlegend verändert. Die LeserInnen dieses Bandes werden feststellen können, dass sie pünktlich zu Beginn eines neuen Entwicklungsabschnitts die Gelegenheit haben, die hundertjährige Geschichte und Organisation sowie Veränderbarkeit der Jugendhilfe und ihrer Träger kennenzulernen. Der umfangreiche dokumentarische Teil des Bandes enthält wichtige Dokumente der Geschichte und die Ausführungsbestimmungen der einzelnen Bundesländer zum Kinder- und Jugendhilfegesetz. Der vorliegende Band richtet sich ebenso an historisch und pädagogisch Interessierte wie besonders an Dozenten und Studierende. Auch für die in der Jugendhilfe und Sozialen Arbeit beruflich Tätigen dürfte die Erkenntnisgegenwärtiger öffentlicher und freier Träger zur Lösung aktueller Fragen der Praxis von Interesse sein. Der Band bietet Materialien für das Studium der Jugendhilfe und Sozialen Arbeit sowie der Erziehungs- und Sozialwissenschaften und für den sozialkundlichen Unterricht der Sekundarstufen. In der gegenwärtigen Diskussion zur Jugendhilfe scheint das Interesse an historischen und organisatorischen Fragestellungen neu zu erwachen: Jenseits naiver Projektion geschichtlicher Erfahrungen auf die Gegenwart rücken die Fragen nach geschichtlichen und organisatorischen Abhängigkeiten und damit der Veränderungsarbeit verfestigter Traditionen wieder stärker ins Bewusstsein. Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland wird entscheidend von der Aufgabenverteilung zwischen öffentlichen/behördlichen und freien/privaten Trägern der Jugendhilfe geprägt. Dabei genießen die freien Träger entsprechend dem Subsidiaritätsprinzip in weiten Bereichen einen bedingten Vorrang vor den öffentlichen Trägern. In diesem Band von Jürgen Gries und Dominik Ringler werden öffentliche und freie Träger der Jugendhilfe in ihrer historischen und organisatorischen Bedingtheit neu gesehen und auf ihren Geltungsanspruch hin befragt. Sie setzen mit der Jahrhundertwende zum 20. Jahrhunderts ein, als sich eine öffentliche, sozialpädagogisch orientierte Jugendhilfe zu entwickeln beginnt. Selbstverständnis, Organisation, Finanzierung und Subsidiarität der Trägerhaben sich bis heute grundlegend verändert. Die LeserInnen dieses Bandes werden feststellen können, dass sie pünktlich zu Beginn eines neuen Entwicklungsabschnitts die Gelegenheit haben, die hundertjährige Geschichte und Organisation sowie Veränderbarkeit der Jugendhilfe und ihrer Träger kennezulernen. Der umfangreiche dokumentarische Teil des Bandes enthält wichtige Dokumente der Geschichte und die Ausführungsbestimmungen der einzelnen Bundesländer zum Kinder- und Jugendhilfegesetz. Der vorliegende Band richtet sich ebenso an historisch und pädagogisch Interessierte wie besonders an Dozenten und Studierende. Auch für die in der Jugendhilfe und Sozialen Arbeit beruflich Tätigen dürfte die Erkenntnisgegenwärtiger öffentlicher und freier Träger zur Lösung aktueller Fragen der Praxis von Interesse sein. Der Band bietet Materialien für das Studium der Jugendhilfe und Sozialen Arbeit sowie der Erziehungs- und Sozialwissenschaften und für den sozialkundlichen Unterricht der Sekundarstufen. In der gegenwärtigen Diskussion zur Jugendhilfe scheint das Interesse an historischen und organisatorischen Fragestellungen neu zu erwachen: Jenseits naiver Projektion geschichtlicher Erfahrungen auf die Gegenwart

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Inklusion kontrovers
€ 9.80 *
ggf. zzgl. Versand

Inklusion hat als ein neues Paradigma der Sozialpolitik zu kontroversen Diskussionen in Öffentlichkeit, Fachpraxis und Wissenschaft geführt. Zu den zentralen Aufgaben der Sozialen Arbeit gehört es hingegen, zur Verwirklichung von Inklusion in allen ihren Arbeitsfeldern beizutragen. Im Buch wird aufgezeigt, dass die in Deutschland stark ideologisch geführten Debatten u.a. auf einer fehlenden Wahrnehmung internationaler Diskussionen und begrifflicher Differenzierungen aus dem englischsprachigen Raum beruhen, welches gravierende Auswirkungen auf die Praxis hat. Das Buch richtet sich vor allem an angehende SozialarbeiterInnen sowie verwandte Professionen und befasst sich mit der grundsätzlichen Debatte um Inklusion, der historischen Entwicklung des Inklusions-Paradigmas und seiner Widersprüche, der Klärung von Begriffen und den sozialpolitischen, sozialrechtlichen und bildungspolitischen Aspekten von Inklusion.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Lehrbuch Gesundheit
€ 23.95 *
ggf. zzgl. Versand

Gesundheit ist ein Kernthema der Sozialen Arbeit. Das Lehrbuch Gesundheit belegt die Notwendigkeit und den Nutzen der Sozialarbeit im Gesundheitswesen ebenso wie ihre gesundheitsfördernden Möglichkeiten und Wirkungen im Sozialwesen. Ausgehend vom Zusammenhang sozialer und gesundheitlicher Ungleichheit werden Basisinformationen, Handlungsfelder, ausgewählte Settings und Beispiele guter Praxis von Gesundheitsförderung und Prävention in 12 didaktisch aufbereiteten Lehreinheiten dargestellt. Das Lehrbuch Gesundheit gibt in vier Teilen und zwölf Lehreinheiten eine Einführung in den Zusammenhang von Sozialer Arbeit und Gesundheit. Geht es eingangs um historische Zusammenhänge bis hin zur gesellschaftlichen Aktualität, so im zweiten Teil um die sozialen Determinanten von Gesundheit und das Wechselverhältnis von sozialer und gesundheitlicher Ungleichheit. Hier werden Überblicke zu wissenschaftlichen Modellen und zu Gesundheitsvorstellungen im Alltag sowie zu Gesundheit und Krankheit im Lebensverlauf und in ausgewählten Lebenslagen vorgestellt. Der dritte Teil liefert eine Einführung in Handlungsfelder der gesundheitsbezogenen Sozialen Arbeit im Gesundheitswesen und im Sozialwesen, stellt Klinische Sozialarbeit als eine Fachsozialarbeit im Werden vor und setzt sich mit Fragen zur Evaluation und Qualitätssicherung auseinander. Im vierten Teil werden Prävention und Gesundheitsförderung als Aufgabenfelder verdeutlicht, konkrete Settingansätze (Schule, Krankenhaus und Gemeinwesen/Stadtteil) vorgestellt und im abschließenden Kapitel die Notwendigkeit der Kooperation der verschiedenen Einrichtungen und Professionen unter Einbindung der Sozialen Arbeit sichtbar gemacht. Die einzelnen Kapitel bilden jeweils eine Lehreinheit. Konkrete Beispiele, Textauszüge, Hinweise auf zentrale Literatur und Übungsaufgaben zu jeder Einheit fördern das Selbststudium und geben Anregungen für die didaktische Gestaltung der Lehrveranstaltungen. Die Reihe ´´Studienmodule Soziale Arbeit´´ präsentiert Grundlagentexte für Bachelor-Studiengänge und bietet mit dem Lehrbuch Gesundheit eine Einführung in das Themenfeld Soziale Arbeit und Gesundheit.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Die Instabilität der Praxis
€ 39.95 *
ggf. zzgl. Versand

Praxistheorien bilden ein zunehmend an Bedeutung gewinnendes Forschungsprogramm, das gegenwärtig sozial- und kulturwissenschaftliche Disziplinen von der Soziologie über die Geschichts- und Politikwissenschaft bis hin zur Archäologie beeinflusst. Eines ihrer Kennzeichen ist die Betonung der Körperlichkeit und Routinehaftigkeit sozialen Handelns, die teilweise in die Kritik geraten ist. Vertreten die Praxistheorien damit grundsätzlich eine statische Perspektive auf das Soziale? Ausgehend von der Frage nach der Konzeption von Stabilität und Wandel des Sozialen werden die Positionen von Pierre Bourdieu, Judith Butler, Michel Foucault und Bruno Latour im Detail beleuchtet. Das Buch entwickelt einen Vergleich ihrer Ansätze, indem es die jeweilige Verwendung zentraler sozial- und kulturtheoretischer Analysekategorien (Körper, Materialität, Macht/Norm) diskutiert. Zudem arbeitet es methodologische Prinzipien heraus, die empirische Studien anleiten können. Damit bietet das Buch sowohl einen systematischen Beitrag zur aktuellen Theoriedebatte als auch eine Handreichung für die praxeologische Forschung.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Persönliche Assistenz: Kompendium von der Praxi...
€ 29.50 *
ggf. zzgl. Versand

Selbstbestimmt Leben mit Behinderung? Selbstbestimmt Leben trotz Behinderung? Dieses Fachbuch gibt einen Überblick über das Konzept der Persönlichen Assistenz, die es Menschen mit Behinderung ermöglicht, wie dies für jeden nicht behinderten Menschen selbstverständlich ist, am Leben in der Gemeinschaft teilhaben zu können. Das Konzept der Persönlichen Assistenz wurde in der Behindertenhilfe im Kontext der ´´Selbstbestimmt-Leben-Bewegung´´ (´´Independent Living´´-Bewegung) entwickelt und wird in diesem Fachbuch als Dienstleistung definiert, die Selbstbestimmung, Teilhabe und Inklusion ermöglicht. Persönliche Assistenz in der Behindertenhilfe ist ein Unterstützungskonzept, in der Mensch mit Behinderung als Arbeitgeber fungieren und bestimmen können, was die assistierende Person wie tun soll. Letztere nehmen somit die Rolle eines ´´Gehilfen´´ ein. Persönliche Assistenz soll in diesem Handlungsfeld zu einem Mehr an Selbstbestimmung und zur Kompetenzerweiterung verhelfen. Persönliche Assistenz ist, so das zentrale Profilmerkmal, selbst organisierte Hilfe, die sich der Assistenznehmer erschließt und bei der er Personal-, Anleitungs-, Organisations-, Finanzierungskompetenzen wahrnimmt. Dieses Fachbuch repräsentiert in besonderem Maße den Paradigmenwechsel in der Behindertenarbeit und -politik. Schlüsselbegriffe dieses Buches sind Persönliche Assistenz, Menschen mit Behinderung, Paradigmenwechsel, Selbstbestimmung, Teilhabe und Inklusion.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot