Angebote zu "Repressive" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Migration als soziale Praxis: Kämpfe um
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Migration als soziale Praxis: Kämpfe um Autonomie und repressive Erfahrungen, Redaktion: Resch, Christine // Wagner, Thomas, Verlag: Westfaelisches Dampfboot // Westfälisches Dampfboot, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Gesellschaft und Kultur // allgemein, Rubrik: Soziologie, Seiten: 300, Gewicht: 337 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Migration als soziale Praxis: Kämpfe um
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Migration als soziale Praxis: Kämpfe um Autonomie und repressive Erfahrungen, Redaktion: Resch, Christine // Wagner, Thomas, Verlag: Westfaelisches Dampfboot // Verlag Westf„lisches Dampfboot, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Gesellschaft und Kultur // allgemein, Rubrik: Soziologie, Seiten: 300, Gewicht: 337 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Migration als soziale Praxis: Kämpfe um Autonom...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Migration als soziale Praxis: Kämpfe um Autonomie und repressive Erfahrungen ab 28 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Menschenrechtsverletzung per Gesetz?
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwangsmaßnahmen werden in der Arbeit mit Menschen mit psychischen Erkrankungen oder Behinderungen trotz der Gräueltaten vor und während der Machtübernahme der Nationalsozialist innen auch heute noch sehr häufig und vor Allem unreflektiert angewendet. Als Menschenrechtsprofession muss sich die Soziale Arbeit die Frage stellen, ob diese Praxis, obgleich rechtlich durch das 2013 novellierte Betreuungsrecht weitestgehend abgesichert, nicht im eklatanten Widerspruch zur professionsethischen Basis des Berufsfeldes steht. Dieser Frage widmet sich die vorliegende Arbeit unter Einbezug der UN-BRK, des GG und der AEMR mit einem Ausblick auf mögliche Alternativen. Durch Aufklärung und den Einbezug psychisch erkrankter Menschen in die Abläufe und Verfahrensweisen in der stationären Psychiatrie ist es möglich, repressive und traumatisierende Zwangsmaßnahmen zu vermeiden und stattdessen Strukturen zu Gunsten der Wahrung der Menschenrechte und der geistigen und körperlichen Unversehrtheit des Individuums zu etablieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Migration als soziale Praxis: Kämpfe um Autonom...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Praxen der Migration betreffen in vielerlei Hinsicht grundlegende Fragen der Vergesellschaftung. Wenn "Migration" zur Debatte steht, wird häufig vieles mitverhandelt. Offensichtlich sind das Konflikte von sozialer und politischer Partizipation. Fragen von (deregulierten) Arbeitsmärkten über den (nicht vorhandenen) sozialen Wohnungsbau bis hin zur Thematisierung von Geschlechterverhältnissen "hier" und "dort" bestimmen unterschwellig die Diskussionen mit. Migration ist auch und besonders für Akteur innen und Instanzen wohlfahrtsstaatlicher Arrangements ein zentrales Thema. Das Verhältnis von sozialen Diensten und Praxen der Migration ist vielschichtig und von Widersprüchen geprägt. Soziale Arbeit bildet eine hilfreiche Ressource, um Situationen von sozialer Ausschließung zu bearbeiten, ist aber zugleich von Strukturen der deutschen und europäischen Bürgerschafts- und Grenzregimes geprägt. Im Gesundheitsbereich spielen Migrant innen zusätzlich als Arbeitskräfte (private Care-Arbeit) eine entscheidende Rolle. Es geht in diesem Band also darum, eine gesellschafts- und demokratietheoretisch fundierte Analyse vorzulegen, die auf die kommunalen bis hin zu gesamtgesellschaftlichen Konflikte fokussiert, die sich im Reden über Migration artikulieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot